® www.endomorphs.de

Wie auch du einen Boost in deinem Muskelaufbau erleben kannst!

 

Hallo Endomorph! Nimm dir bitte 3 Minuten Zeit und lies dir diesen Muskelaufbau Ratgeber durch. Ich verspreche dir, du wirst mit diesen Grundlagen mehr Erfolg haben!

 

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie auch du Muskelmasse aufbauen kannst! Viele, die das Ziel «Traumkörper» angehen, denken sich zu Beginn, dass dies ein langer und mühsamer Weg sein wird.  Wer sein Ziel so angeht, der ist vielfach zum Aufgeben verdammt. Doch es geht auch einfacher, schneller und mit viel weniger Aufwand, sei er körperlich oder mental.

Sobald du dich entscheidest deinem Ziel Traumkörper nachzugehen, solltest du dir eine Frage bereits im Voraus stellen. Damit ist dein persönliches  WARUM gemeint. Warum möchtest du damit anfangen? Warum möchtest du über Monate stundenlang im GYM trainieren? Warum gehst du ins Fitnesscenter auch wenn du gerade keine Lust hast? Du denkst jetzt ich widerspreche mir gerade selbst. Vorhin schrieb dieser Typ, dass Muskelaufbau ganz einfach wäre und wenig Aufwand nötig ist.

Lass es mich dir erklären…

Den grössten Muskel, den du im Fitness täglich trainierst ist nicht deine Brust, nicht dein Rücken, nicht dein Oberschenkel, nein es ist dein Wille! Dein Wille entscheidet, wirst du dein Ziel erreichen Ja oder Nein? Mit jeder Trainingsstunde die vergeht, jeder Übung, jedem Satz, jeder Wiederholung und jedem einzelnen Atemzug trainierst du in erster Linie deine Willenskraft. Das Ganze ist keine Raketenforschung. Du musst nicht vieles beachten. Doch die wenige Dinge die übrig bleiben, die solltest du auch zu 100% machen. Verspreche dir selbst den Erfolg und du wirst ihn dir holen.

Bodybuilding unterscheidet sich in folgendem Punkt zu anderen Sportarten:

Du wirst für dein Training viel später belohnt. Doch deine antrainierte Muskelmasse, bleibt dir dafür auch länger erhalten. Das wichtigste ist jedoch deine neu erhaltene Willenskraft! Werde also unaufhaltsam!

Du kannst bei diesem Sport nur gewinnen!

Du wirst stärker, du erhältst mehr Ausdauer, dein Immunsystem wird gestärkt, du verbrennst mit jedem dazugewonnenem bisschen Muskeln mehr Fett und deine Attraktivität steigt aufs nächste Level…  Das waren nur wenige körperliche Vorteile, kommen wir zu den Mentalen. Dein Selbstvertrauen steigt. Du weisst, dass wenn du dir ein Ziel setzt, wirst du es auch stets erreichen, komme was wolle! Mental wirst du auch sehr gelassener, du weisst du hast ein Ventil um Stress abzubauen. Du übernimmst mehr Verantwortung. Nämlich die Verantwortung über deinen Körper! Du lernst deine grossen Ziele in viele kleine Zwischenziele zu unterteilen und wirst dadurch auch nicht aufgeben.

 Kommen wir nun zu den Muskelaufbau Boost Tipps:

 

  • Merk dir, der Muskel wächst nicht beim Training. Im Training bekommt dein Muskel nur die nötigen Reize. Gönnt euch jede Nacht zwischen 8 -9 Stunden Schlaf damit sich die Muskeln optimal regenerieren und auf die neuen Reize vorbereiten können, dass heisst dein Muskel wächst.

 

  • Du bekommst in erster Linie keinen Sixpack durch reines Bauchtraining. Zuerst musst du dein Bauchfett loswerden. Für viele selbstverständlich und wiederum für die meisten etwas Neues. Im Gegenteil, hartes Bauchtraining und dies jeden Tag, ist alles andere als Sixpack fördernd. Warum? Siehe den nächsten Tipp…

 

  • Man sollte jeden Muskel mindestens 2 mal die Woche trainieren. Dabei gilt folgendes: Übertraining schadet dem Muskelaufbau, denn wie bereits gelernt, wächst der Muskel in der Regenation und wenn du deinen Muskeln keine Pause gönnst, dann wachsen sie auch nicht optimal. Bei «Untertraining» hingegen,  hast du nach jedem Workout einen schmerzhaften Muskelkater. In der Regel braucht jeder Muskel ca. 48 – 72 Stunden Regenation.

 

  • Ein weiterer Mythos, der sehr verbreitet ist lautet: Wer einen Muskel mit vielen Wiederholungen trainiert, der erreicht auch einen besonders definierten Muskel. Das ist völliger Schwachsinn. Wie bereits vorhin im Sixpack-Beispiel erklärt, wird der Muskel nur durch Reduktion des Körperfettanteils definierter.

 

  • Konzentriere dich auf die Grundübungen. Für alle die nicht wissen, welche gemeint sind: Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken, Military Press und Klimmzüge. Warum sind das Grundübungen? Diese Übungen beanspruchen den ganzen Körper und trainieren viele Muskelgruppen auf einmal. Beginn dein Training mit den Grundübungen, damit du sie mit einer sauberen Ausführung machen kannst, da du zu Beginn des Trainings noch Kraft hast.

 

  • Dokumentiere deine Leistungen im Training. Stift und Papier oder App sollten immer dabei sein, damit du dich in Wiederholungen und Gewicht immer steigern kannst. Denn merk dir: Dein Körper möchte keinen Muskelaufbau. Für Ihn sind Muskeln nicht wirtschaftlich, da sie nur Energie brauchen. Unser Körper versteht noch nicht, das wir in der heutigen Zeit uns Überall etwas zu essen kaufen können und nicht mehr auf unsere Fettpolster zurückgreifen müssen. Sobald der Muskelreiz nicht mehr da ist, baut dein Körper keine Muskelmasse mehr auf und er fängt an die Muskeln abzubauen.

 

Beim Muskelaufbau gilt folgendes: Energiezufuhr sollte  grösser als der Energieverbrauch sein, damit dein Körper bei gutem Training die überschüssige Energie in den Muskelaufbau hereinstecken kann.

Bei der Fettverbrennung gilt folgendes: Energiezufuhr sollte kleiner als der Energieverbrauch sein, damit dein Körper die Fettpolster abbauen kann. Nimm genügend Protein zu dir, damit es nicht zum übermässigen Muskelabbau kommt.

Daraus lässt sich folgende Erkenntnis ziehen: Muskelaufbau und Fettverbrennung funktionieren nicht gleichzeitig!

DANKE Für deine Aufmerksamkeit...

Hat dir unser Muskelaufbau Ratgeber gefallen und du möchtest endlich deinen Weg zu deinem Traumkörper starten?

Klicke jetzt auf den Button und beantworte unsere Fragen, damit du dein Ziel Traumkörper erreichst!